Komponenten

Ansaugstutzen

Welcher Ansaugstutzen (ASS) zum Einsatz kommt, h├â┬Ąngt von der Vergasergr├â┬Â├â┬če, dem angestrebten Leistungsziel und dem Budget ab.
Fest steht: F├â┬╝r einen Motor mit Einlass ├â┬╝ber Geh├â┬Ąusemembran muss es ein Membran-Ansaugstutzen sein. Den gibt es in den Gr├â┬Â├â┬čen 19mm (z.B. Polini), 24mm (Polini) und 25mm (Malossi) zu kaufen. Der 19er passt nur mit dem 19er Vergaser, den 24er Ansaugstutzen kann man mit entsprechendem Gummiverbindungsst├â┬╝ck bis mindestens Vergasergr├â┬Â├â┬če 27mm passend machen. Mehr Fleisch jedoch hat der 25mm-Ansaugstutzen von Malossi. Das Teilst├â┬╝ck von der Membran zum Vergaser kann man sich auch aus einem Rohst├â┬╝ck im gew├â┬╝nschten Durchmesser selber basteln.
Malossi Membranansaugstutzen
Oben: So sieht ein 24mm Polini-Membran-Ansaugstutzen aus. Unten: Ein 25mm Malossi-Membran-ASS. Fotos von Christian P. (GSF-Nick "v50 1Serie").
Malossi-Ass von Ch. Pirner
Wichtig ist, die ├â┬ľffnung des ASS exakt so gro├â┬č zu dremeln, wie die Einlass-├â┬ľffnung im Geh├â┬Ąuse (am besten mittels Pappdichtung anzeichnen), damit der Gemischfluss am ├â┬ťbergang von ASS ins Geh├â┬Ąuse str├â┬Âmungsg├â┬╝nstig ist/wird.
Membraneinlass (Gehäuse) Einlass von
      Christian P.
Links: Der aufgefr├â┬Ąste 2-Loch-Einlass meines Motors. Rechts: Der 3-Loch-Einlass von Christian P.
Au├â┬čerdem kann der ASS noch mit dem Dremel oder mit Schleifpapier erweitert werden. Bei 133er-"P&P"-Polini-Zylindern hat sich der 24er Dell├â┬čOrto auf 24er Polini-Membran-ASS als gute Vergaserwahl bew├â┬Ąhrt.
Ansaugstutzen Vergleich
Links der nachgearbeitete Malossi Ansaugstutzen, rechts ein unbearbeiteter Ansaugstutzen.
Als weitere leistungssteigernde Ma├â┬čnahme k├â┬Ânnen die Membran-Pl├â┬Ąttchen optimiert werden. Die Pl├â┬Ąttchen gibt es in "weich", "mittel" und "hart". Je weicher, desto besser ├â┬Âffnen sie untenrum, doch desto eher flattern sie bei hohen Drehzahlen. Auch der Steg in der Mitte der Membran kann entfernt werden, dann wird aus der 2x2-Klappen-Membran eine 2-Klappen-Membran. Dabei sollten aber Eigenbau-Pl├â┬Ąttchen (z. B. 0,4mm von Polini) zum Einsatz kommen, weil sonst das wilde Geflatter los geht. Das Verbindungsst├â┬╝ck zwischen Vergaser und ASS l├â┬Ąsst sich auch gut aus einem Auto-K├â┬╝hlerschlauch oder Rohren aus dem Sanit├â┬Ąrbereich selbermachen. Hierbei sollte beachtet werden, dass jeder Knick und jede scharfe Kante den Gemischfluss behindert, was Leistung kostet!

Vorwort

Ur-Setup des GSF-Polini

Letztes Setup des GSF-Polini

Stand Oktober 2006

Grundsätzliches

Grunds├Ątzliche ├ťberlegungen zum Setup

Drehschieber oder Membran?

Komponenten

Kurbelwelle

Vergaser

Ansaugstutzen

L├╝fterrad

Lager/Wellendichtringe

Zylinder & Kopf

Plug & Play?

Steuerzeiten allgemein

Steuerzeiten ermitteln

Zylinder-├ťberstr├Âmer

Kolben & GS-Kolben

Boostport

Quetschkante

Malossi 136 oder Polini-Zylinderkopf?

Auslass

Auslass II

Sehnenma├č/Bogenma├č

Gehäuse

Kaltmetall oder Aufschweißen?

Geh├Ąuse-├ťberstr├Âmer

Dichtfl├Ąche planen

Einlass

Kupplung

XL2 vs. Normal

Kupplung & Prim├Ąr & GSF-Repkit

Zündung & Elektrik

Umr├╝stung auf elektronische Z├╝ndung

Beitrag von Ian (GSF-Nick: "insomnio") & Skizzen von "bobcat"
©2005 by Dittmar
MilkyCMS v2.3 by MilkyMEDIA FfM